Urologische Vorsorge – Praxis Dr. med Frank Sudhoff in Berlin

Wer vorsorgt, der hat später mit hoher Wahrscheinlichkeit weniger Sorgen, doch über die jährliche Vorsorgeuntersuchung wird leider immer noch zu wenig gesprochen. Nur ca. 15 % der über 45-Jährigen gehen zur regelmäßigen Untersuchung. Dabei sind Prostata- und Dickdarmkrebs die beiden häufigsten Tumorerkrankungen des älter werdenden Mannes. Oft ist der Zeitpunkt der Diagnose entscheidend für den späteren Genesungsverlauf.

  • Das Frühstadium des Prostatakrebses ist in fast 80% der Fälle heilbar

Spielen Sie nicht mit Ihrer Gesundheit.

Die Untersuchung

Die Krankenkassen empfehlen im jährliche Rythmus:

  • Befragung des Patienten
  • Abtastung des Enddarms
  • Abtastung der Prostata
  • Inspektion der Haut
  • Ab dem 50. Lebensjahr: 3 Stuhlproben auf Blutbeimengungen
  • Ab dem 55. Lebensjahr: Komplette Dickdarm-Spiegelung (wird von Kasse bezahlt!)

Wer sich daran hält schafft eine gute Vorsorge-Basis. Von der Deutsche Gesellschaft für Urologie wird zusätzlich empfohlen:

  • PSA-Bestimmung ab dem 45. Lebensjahr
  • Zusätzliche Ultraschalluntersuchung der Prostata und der Samenblasen mittels Aftersonde
  • Gegebenenfalls Ultraschalluntersuchung von Nieren und Blase zur Früherkennung von Organerkrankungen

Ich bitte Sie darum, nicht nachlässig zu sein wenn es um Ihre Gesundheit geht. Frühzeitige Diagnose ermöglicht in den meisten Fällen einen wesentlich einfacheren Heilungsprozess.
Ihr Dr. med Frank Sudhoff